• en
  • de

Trans Slovenia TRANS SLOVENIA 02

Dauer

8 Tage

Kategorie

Cross-Country

Konditionsniveau

Hoch

Tour type

MIT FÜHRUNG, SELBSTFÜHRUNG, MASSGESCHNEIDERT

Technischer Schwierigkeitsgrad

Niedrig

Länge und Elevation

363km, 8963m

Dies ist der logische Nachfolger von Trans-Slovenia 01, aber mit einem ganz anderen Charakter, denn, anders als Trans-Slovenia 01, beinhaltet Trans-Slovenia 02 fast keine Singletrails. Trans-Slovenia 02 ist technisch gesehen leichter, aber die Routen sind nicht so kurz wie bei Trans-Slovenia 01. Es ist für E-Biker zu empfehlen.

Die Tour beginnt am Faaker See und führt über die Karawanken nach Slowenien. Der Weg verbindet dann die berühmten Seen Bled und Bohinj auf der Hochebene Pokljuka und geht weiter über den Berg Soriška nach Cerkno. Im Winter verwandelt sich dieses Gebiet zu einem beliebten Skiort für die ganze Familie. Die nächste Etappe ist Idrija, ein UNESCO-Weltkulturerbe. Während Sie in Bohinj noch immer in der Alpenregion radeln, liegen Cerkno und Idrija bereits in der Voralpenregion.

Der Weg von Idrija führt zur Stadt Ajdovščina mit einer wieder ganz anderen Umgebung – der Dinariden. Von Ajdovščina weiter findet man sich in der Karstregion, wo der Weg durch die Höhlen von Škocjan führt – einem UNESCO-Weltkulturerbe und auf jedem Fall eines der schönsten Karstphänomene der Welt. Schnell finden Sie sich in Istrien wieder und beenden Ihrer Reise in der slowenischen Perle der Adria, der Stadt Piran. Wie Sie sehen können, ist Trans-Slovenia 02 ist ebenso vielfältig wie Trans-Slovenia 01.

Diese Route verbindet viele berühmte slowenische touristische Attraktionen, jedoch gelingt es ihr, Verkehrswege zu vermeiden – wir fahren nur auf fernen Schotterstraßen. Eine garantierte Woche an Fahrradvergnügen!

Das Abenteuer ist ein außergewöhnliches, erregendes und riskantes Unternehmen – ein Erlebnis, das sich stark vom Alltag unterscheidet. Ein Verlassen der Normalität und des gewohnten Umfeldes, um etwas Neues zu entdecken, das interessant und faszinierend zu sein verspricht und bei dem der Ausgang ungewiss ist. Soweit die allgemeine Definition. Mountainbiker können das jedoch auf eine kurze Formel bringen: Trans-Slovenia.
Uli Stanciu, Vorreiter von Bike-Magazinen, Trans Alpen-Tourismus, BIKE Festivals in Riva del Garda und Willingen.

Fotogallerie

Route

TAG 01

Lernen Sie den See Bled kennen

DistanceLänge: 56 km
DistanceElevation: 1378 m

Diese erste Etappe startet in Österreich in der Nähe des Faaker Sees und endet am See Bled – einer der meistbesuchten Touristendestinationen in Slowenien. Zunächst ist die Straße vom See Baško betoniert und verwandelt sich in eine Schotter-/Forststraße auf halbem Weg zum Gipfel des Jepzasattels, wo Sie eine schöne Aussicht in Richtung Österreich und Slowenien erhalten. Nehmen Sie von Jepza die angenehme Waldstraße bis Mojstrana (www.mojstrana.com) bis zu Ihrem Endziel des Tages – Bled. Vergessen Sie nicht, die slowenische Insel in der Mitte des Sees und das Schloss zu besichtigen und die berühmte Cremeschnitte zu kosten.


TAG 02

Erleben Sie den Nationalpark Triglav an der Hochebene Pokljuka

DistanceLänge: 54,1 km
DistanceElevation: 1250 m

Die zweite Etappe verbindet 2 berühmten Seen, Bled und Bohinj, die von der Hochebene Pokljuka getrennt sind. Der Abschnitt zwischen ihnen ist nahezu vollständig von einer Kies-/Forststraße bedeckt. Im Winter verwandelt sich die Hochebene Pokljuka zu einem der besten Biathlonzentren der Welt – geeignet für die Ski-WM. Die Höhepunkte der Reise sind die Seen und das Bergdorf Zajamniki im Zentrum von Pokljuka, wo Sie schöne Hütten mit einem perfekten Blick auf den See Bohinj entdecken können. Fast der gesamte Bereich ist Teil des Nationalparks Triglav (www.tnp.si).


TAG 03

Hochebene Soriška mit Blick auf den Triglav

DistanceLänge: 41,3 km
DistanceElevation: 1202 m

Von Bohinjska Bistrica, einer Stadt in der Nähe des Sees Bohinj, können Sie einen schönen Aufstieg mit einem schönen Blick auf den Berg Triglav (der höchste Berg Sloweniens) zur Hochebene Soriška genießen. Wieder fahren Sie auf einer Kombination von Beton-/Schotter- und Waldwegen. Sie haben 2 Möglichkeiten: den Betonweg an die Spitze der Hochebene Soriška zu nehmen oder den etwas schwierigeren Weg um die Hochebene Soriška herum, wobei Sie eine Kombination aus einem Schotter-/ Wald- und Singletrail-Weg nach Petrovo Brdo entlang fahren, wo die Kreuzung zwischen den beiden Möglichkeiten liegt. Von hier aus erleben Sie Auf- und Abstiege bis zu Cerkno, vorwiegend mit Schotterweg. Cerkno ist eine ruhige Stadt in den Sommermonaten, transformiert sich aber im Winter zu einem Skiort. Wenn Sie genügend Zeit haben, können Sie das Partisanenkrankenhaus aus dem Zweiten Weltkrieg besuchen.


TAG 04

Entdecken Sie Idrijas UNESCO-Erbe

DistanceLänge: 38,8 km
DistanceElevation: 1264 m

Diese Etappe ist etwas kürzer im Vergleich zu den früheren dreien, sodass Sie wieder etwas Kraft tanken können. Sie besteht aus einer Mischung von Beton- und Schotterwegen. Hauptsächlich reisen Sie durch abgelegene Dörfer mit schönem Blick auf den Berg Triglav. Sobald Sie zur Alpenstadt Idrija kommen, die sich auf der Liste der UNESCO-Welterben befindet, können Sie die Quecksilbermine besuchen.


TAG 05

Erleben Sie den bekannten Wind Bora in Ajdovščina

DistanceLänge: 45,6 km
DistanceElevation: 1134 m

Die Umgebung ändert sich von der Alpenregion zum Dinarischen Gebirge. Sie werden einen schönen und leichten Aufstieg bis Črni Vrh haben, eine kleine Stadt zwischen Idrija und Ajdovščina, nach Javornik und durch das Bela-Tal nach Vipava weiterfahren. Nun befinden Sie sich in einer typischen dinarischen Region und nur wenige Kilometer vom Zielort entfernt- der Stadt Ajdovščina. Halten Sie sich gut an Ihrem Lenkrad fest, denn zwischendurch können Sie die Bora spüren, die eine Geschwindigkeit von bis zu 120 Kilometer pro Stunde erlangen kann. Da dies eine der Weinregionen Sloweniens ist, verpassen Sie es nicht, lokale kulinarische Spezialitäten zu kosten.


TAG 06

Karstregion und Höhlen von Škocjan

DistanceLänge: 40,5 km
DistanceElevation: 898 m

Wenn Sie in der Karstregion ankommen, sehen Sie, dass die Veränderung der Umgebung an einem Tag wieder riesig ist. Der garantierte Höhepunkt des Tages ist die Entdeckung der typischen Karststadt Štanjel (www.stanjel.eu), bekannt für ihre ansprechenden engen Gassen, das Schloss und den herrlichen Garten. Der letzte Punkt des Tages ist die Stadt namens Divača, die nur einige Kilometer von den Höhlen von Škocjanske entfernt liegt – einem UNESCO-Welterbe (www.park-skocjanske-jame.si)und auf jeden Fall einen Besuch wert.


TAG 07

Wunderschönes slowenisches Istrien

DistanceLänge: 57,3 km
DistanceElevation: 1550 m

Der siebte Tag dieses Radfahrerlebnisses führt uns in den Karst und Istrien / Mittelmeerregionen, die in jeder Hinsicht verschieden sind. Die Hauptaufgabe des Tages ist das Erreichen des Bergs Slavnik mit einem fantastischen Blick auf das Meer und anderen slowenischen Regionen. Darauf folgt eine Kombination von Beton- und Schotterstraßen durch die istrischen Dörfer, welche der Toskana gleichen und in denen Sie die Nacht verbringen werden. Noch eine Region, die für ihre Liebe zum Wein geschätzt wird.


TAG 08

Endlich in Piran

DistanceLänge: 32,2 km
DistanceElevation: 263 m

Die Fahrt am achten Tag ist leicht, denn es gibt keine Aufstiege. Die Route führt Sie durch das Tal Dragonja bis zum Meer, wo Sie den Naturpark von Sečovlje Salina (www.kpss.si) in der Nähe der kroatischen Grenze entdecken. Von hier führt die Fahrradstraße entlang der slowenischen Küste durch Portorož zum Zielort – der Boutique-Stadt Piran. Mit einem kühlen Getränk in der Hand auf dem Markt Tratini sitzend, werden Sie sicherlich Slowenien voll und ganz lieben.


TAG 09

Abreise

Wir verbringen den Morgen am Packen, Organisieren des Gepäcks und dem Transport zurück zum Startflughafen – es heißt Abschied nehmen!


Daten

  • 5. – 13. 9. 2020 MIT FÜHRUNG
  • May - October *SELBSTFÜHRUNG, MASSGESCHNEIDERT

*In season, tour can be organised on any date. Please contact us for individual offer.

Der Preis für TRANS SLOVENIA 02 mit Führung beinhaltet:

  • 8 Übernachtungen in 3/4 Sterne Hotels/Pensionen
  • 8 Frühstücke und 8 Abendessen, alle Mahlzeiten mit lokalem/typischen Hauch
  • Vollqualifizierter und erfahrener Mountainbike-Führer für die gesamte Dauer Ihrer Reise
  • Gepäcktransfer zwischen den Etappen
  • Transfer vom Endpunkt der Route zum Startpunkt der Route
  • 24/7 Hotline-Nummer (Unterstützung)

Preise gelten pro Person bei Doppelbelegung.

Optional:

Preise nicht inbegriffen:

  • Reise-und Aktivitätsversicherung
  • Persönliche Sicherheits- und Fahrradausrüstung
  • Mittagessen
  • Alle Getränke mit inbegriffenen Mahlzeiten
  • Alle weiteren Dinge, die nicht als inbegriffen aufgeführt sind.

Der Preis für TRANS SLOVENIA 01 mit Selbstführung beinhaltet:

  • 8 Übernachtungen in 3/4 Sterne Hotels/Pensionen
  • 8 Frühstücke und 8 Abendessen; alle Mahlzeiten mit lokalem/typischen Hauch
  • Gepäcktransfer zwischen den Etappen
  • Navigationspaket: GPS Track, Karten, Tourenheft, Skype-Anruf
  • Transfer vom Endpunkt der Route zum Startpunkt der Route
  • 24/7 Hotline-Nummer (Unterstützung)

Optional:

Preise nicht inbegriffen:

  • Reise-und Aktivitätsversicherung
  • Persönliche Sicherheits- und Fahrradausrüstung
  • Mittagessen
  • Alle Getränke mit inbegriffenen Mahlzeiten
  • Alle weiteren Dinge, die nicht als inbegriffen aufgeführt sind.

Haben Sie nichts gefunden, was Ihren Bedürfnissen entsprechen würde, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf und wir werden unser Bestes geben, Ihnen ein Angebot nach Maß zu erstellen.

E-Mail: info@visit-goodplace.com

Logistik

Unser Abenteuer beginnt in Bled oder am Faaker See und endet in Piran an der slowenischen Küste in der Nähe des Hafens von Triest.

FLUGHAFEN-SHUTTLE

Bled und der Faaker See sind umgrenzt von vier internationalen Flughäfen, die maximal zweieinhalb Stunden entfernt sind (Ljubljana, Venedig, Triest, Klagenfurt). Wir können Flughafen-Shuttles von allen vier Flughäfen arrangieren.

 

MIT DEM AUTO

Der Faaker See liegt ein kurze Fahrt (15 Minuten) von Villach entfernt. Von Österreich nach Bled überqueren Sie die Grenze durch den Karawankentunnel, wonach eine Fahrt von höchstens 30 Minuten nach Bled folgt.

Von Österreich nach Bled überqueren Sie die Grenze durch den Karawankentunnel, wonach eine Fahrt von höchstens 30 Minuten nach Bled folgt.

Von Österreich zum Faaker See überqueren Sie die österreichische Grenze bei Goggau, wonach eine Fahrt von höchstens 25 Minuten zum Faaker See folgt.

Von Italien nach Bled überqueren Sie die Grenze nach Slowenien bei Tarvis, wonach eine Fahrt von höchstens 45 Minuten nach Bled folgt.

Von Ljubljana nehmen Sie die Schnellstraße nach Jesenice und folgen den Verkehrszeichen nach Bled (45 Minuten), zum Faaker See nehmen Sie den Grenzübergang nach Österreich durch den Karawankentunnel. Von dort fahren Sie in Richtung Villach und der Faaker See liegt auf dem Weg.

 

WEITERE INFORMATIONEN

  • Die minimale Teilnehmerzahl für die Tour zum angegebenen Preis beträgt 4 Personen.
  • An einer Gruppe können maximal 10 Personen teilnehmen. Es können mehrere Gruppen gebildet werden.
  • Jeden Abend werden Briefings abgehalten, auf denen die Führer das Profil für den nächsten Tag vorstellen werden (Höhenprofil, Länge, Schwierigkeitsgrad).
  • Die Anweisungen für das Treffen und die letzten Reisevereinbarungen erhalten Sie zwei Wochen vor Beginn der Tour.

FAHRRADVERMIETUNG

Wir können eine Fahrradvermietung für Sie arrangieren.

Customize tour
BOOK NOW!